Bewirtschaftete Hütten starten in die Saison 2014

Martin-Busch-HütteAuf geht’s in den Tourensommer: Übernächstes Wochenende öffnen die ersten drei Alpenvereinshütten auf dem E5. Den Anfang macht die Kemptner Hütte, fast zwei Wochen später folgt zum Schluss die Martin-Busch-Hütte. Die ersten Alpenüberquerer können dann auf die Übernachtung im Winterraum verzichten und sparen jede Menge Gewicht im Rucksack. Hier der Überblick zum Öffnungsdatum der Hütten 2014:

  • Kemptner Hütte: Freitag, 06.06.2014
  • Memminger Hütte: Samstag, 07.06.2014
  • Braunschweiger Hütte: Samstag, 07.06.2014
  • Martin-Busch-Hütte: Mittwoch, 18.06.2014

Obwohl im Zustieg noch Schnee liegt, sind alle Hütten auf dem normalen Pfad während der Alpenüberquerung erreichbar. Ab der Martin-Busch-Hütte in Richtung Similaunhütte ist die Schneedecke momentan noch geschlossen, wie auch ab der Braunschweiger Hütte aufwärts. Der Übergang von der Braunschweiger Hütte übers Rettenbach- oder Pitztaler Jöchl in Richtung Ötztal, der höchste Punkt der Alpenüberquerung, ist aber bereits möglich.

Auf der Memminger Hütte sind heute bereits Engpässe mit der Übernachtung bekannt und es werden keine Lager mehr vergeben:

Juli: 7.7/ 20.7/ 21.7./ 22.7./ 27.7/ 28.7
August: 3.8/ 4.8/ 5.8/ 10.8/ 11.8/ 12.8/ 24.8

Falls noch möglich, plant vor allem nicht in den ersten beiden Augustwochen zu starten, bzw. eher montags zu starten. Andernfalls dürften alle Hütten ziemlich ausgebucht sein.

Bewirtschaftete Hütten starten in die Saison 2014: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,09 von 5 Punkten, basieren auf 23 abgegebenen Stimmen.
Loading...

4 Gedanken zu “Bewirtschaftete Hütten starten in die Saison 2014

  1. HILFE!
    Wir suchen eine alternative Übernachtung zur Memminger Hütte!
    Haben unsere Tour schon fest geplant und gestern habe ich gesehen, dass Memminger Hütte Anfang August ausgebucht ist.
    Wer kann helfen? Wer hat Tipps?
    Grüße!

  2. Hallo,

    vielen Dank für das Posten der Öffnungszeiten der Hütten sowie der Schneeverhältnisse.

    Wir wollen die Tour in knapp zwei Wochen starten (14.06). Da es meine erste e5 Begehung ist nun meine Frage, die auch immer mal wieder kontrovers diskutiert wird:

    Meint ihr, dass man für den Start in zwei Wochen Grödl mitnehmen sollte oder müsste die Tour auch ohne gut machbar sein. Zum einen möchte ich das zusätzliche Gewicht gerne einsparen und zum anderen müsste ich mir dann erst welche kaufen 😉

    Zusatzfrage: müssten wir für diese Zeit Hütten reservieren oder sollte es einfach passen, wenn wir ohne Reservierung dort aufkreuzen (zumindest die ersten Tage würde ich reservieren, dann würde ich aber gerne etwas flexibler sein…).

    Danke für eine Antwort und beste Grüße
    Michael

    • Hallo Michael, meine Einschätzung zu den Grödeln: brauchst du nicht zwingend, wenn du noch keine hast. Der Schnee wird durch die Wärme im Tagesverlauf aufweichen und Trittstufen ermöglichen. Zweiter Punkt Hütten: unbedingt reservieren! Wenn du flexibel bleiben willst, ruf einfach kurz an und sage deine Reservierung ab bzw. buche auf einen Tag später um. Die Nummern der Hütten solltest du wegen Notfällen sowieso in deinem Telefon haben.

      Grüße,
      Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.